Donnerstag, 9. Mai 2013

"Allah belastet niemanden über sein Vermögen. Ihm wird, was er verdient, und über ihn kommt, was er gesündigt. „Unser Herr, strafe uns nicht, wenn wir uns vergessen oder vergangen haben; unser Herr, lege uns nicht eine Verantwortung auf, wie Du sie denen auferlegtest, die vor uns waren. Unser Herr, bürde uns nicht auf, wozu wir nicht die Kraft haben, und lösche unsere Sünden aus und gewähre uns Vergebung und habe Erbarmen mit uns; Du bist unser Meister; also hilf uns wider das ungläubige Volk.“ Der heilige Quran, Sure 2, Vers 287

Quelle Unkwown Jamaat Ahmadiyya Rabwah/Qadian



Kommentare:

  1. Ein sehr schöner Vers :)
    Dazu fällt mir ein Gebet ein, in dem es heißt, dass man nicht für weniger Last beten sollte, sondern eher für mehr Kraft, um eben Lasten meisternd tragen zu können..

    AntwortenLöschen
  2. Das stimmt...Schließlich stärken sie unsere Beziehung zu Allah, wenn wir uns Ihm völlig hingeben. Dieses Gebet passt auch immer: "O Allah setze meinen Körper und meine Gedanken in Übereinstimmung mit deinem Willen" :-)

    AntwortenLöschen